Der Verein

Wir stellen uns vor:

Seit seiner Gründung im Jahr 1987 durch die ADAC-Gaue Nordrhein und Mittelrhein, hat es sich der Marshals-Club Nürburgring zur Aufgabe gemacht für die Sicherheit auf Deutschlands bekanntester Rennstrecke, dem Nürburgring, zu sorgen. Heute übernehmen wir die Streckensicherung bei Motorsportveranstaltungen jeglicher Art. Dazu gehören neben der Arbeit bei Großveranstaltungen wie dem Zürich 24h- Rennen oder der Formel 1 auch andere Motorsportarten, wie zum Beispiel Bergrennen, Rallye, Kartrennen oder Hallenveranstaltungen.
Wir sind aber nicht nur am Nürburgring, sondern auch an anderen nationalen und internationalen Rennstrecken tätig. Beispiele hierfür sind Kerpen, Ampfing oder Eschdorf in Luxemburg.
Aktuell beläuft sich die Mitgliederzahl des Marshals-Clubs auf etwa 700 Mitglieder. Der Mitgliedschaftsbeitrag für ein ganzes Jahr beträgt 30,-€.

Unsere Garantie:

Wenn für eine Veranstaltung Sportwarte der Streckensicherung benötigt werden, hat der Veranstalter die Möglichkeit diese beim Marshals-Club anzufordern. Wir garantieren diesem dann im Gegenzug, dass die von uns eingesetzten Sportwarte nach dem aktuellen Reglement des DMSB ausgebildet sind und somit nötige Grundkenntnisse erworben haben und auch anwenden können.
Diese Richtlinien besagen, dass ein Sportwart nicht nur den Umgang mit Feuerlöschern beherrscht und sich in der Flaggenkunde auskennt. Auch ist er für den Ernstfall gerüstet und daher in Erster Hilfe und der Bergung Verletzter geschult. Aber nicht nur das macht einen guten Sportwart aus sondern ein gutes Auge, Sinn für Fairness und Einschätzungsvermögen bei Überholvorgängen und Ähnlichem gehören dazu.

Unsere Leistungen:

Zusätzlich zum Dienst an der Rennstrecke können unsere Sportwarte auch für folgende Funktionen bereitgestellt werden:


In der Boxengasse
…ist die Mannschaft für den reibungslosen Ablauf und Verkehr im Boxenbereich zuständig. Die Marshals achten auf die Einhaltung der auferlegten Sicherheitsbestimmungen, überwachen Fahrerwechsel und Tankvorgänge und sind über Ihren Obmann in ständiger Verbindung mit der Race-Control.

Im Fahrerlager
…kümmern sich die Sportwarte vor Beginn einer Veranstaltung um den Aufbau des Fahrerlagers. Während der Veranstaltung sind sie dort für die Verkehrsleitung und die Einhaltung der auferlegten Sicherheitsbestimmungen zuständig.


An den Toren
…sorgen die Marshals dafür, dass nur befugte Personen und Fahrzeuge Zugang zum Sicherheitsbereich bekommen.

Im Vorstart /In der Startaufstellung/ Im Parc Fermé…
…übernehmen die Sportwarte die Kontrolle der Startvoraufstellung mit Meldung der erschienenen Teilnehmern an die Race Control; in der Startaufstellung sind die Marshals zuständig für die Einweisung der Teilnehmer in Ihre Startposition und kümmern sich nach dem Rennen um die Überführung in den Parc Fermé. Dort obliegt ihnen die Überwachung der sich hier befindenden Teilnehmerfahrzeugen für die Dauer der Protestfrist.


Während des Rennens…
…sorgen die Sportwarte im Marshals-Bus für eine schnelle mobile Streckensicherung. Dazu gehört unter anderem die Unterstützung bei der Beseitigung von Ölspuren oder bei nötigen Reparaturmaßnahmen, die zum Beispiel die Leitplanken oder Reifenketten betreffen. Aber auch die Versorgung der Streckenmarshals mit Nachschubmaterialien, wie etwa Öl-Bindemitteln und Ähnlichem, gehören dazu.
Während laufenden Rennen ist der Marshals-Bus, ausgestattet mit den wichtigsten Bergematerialen, Werkzeugen und Feuerlöschern, auf der Rettungsstrasse unterwegs. Bei Bedarf und auf Anweisung der Race-Control ist unser Bus dank seiner Sicherheitsanlagen auch in der Lage unter Safety Car Bedingungen bei einem laufenden Rennen auf die Strecke zu fahren und unterstützend einzugreifen.

MCN Sportwarte im Einsatz

 

Neumitglied werden?

Sie haben Spaß am Motorsport, Interesse an der Streckensicherung und Sie können sich in unser Team gut einbringen?
Werden Sie jetzt Mitglied!